Qualle in Muizenberg

In dem historischen Kern des kleinen Surfermekkas Muizenberg in Kapstadt habe ich mal wieder eine herrliche Qualle entdeckt. Hierbei handelt es sich um ein Mosaik.

Quallenmosaik
Eine schönes Quallenmosaik ziert eine Mauer

Wenn man im Viertel herumspaziert kann man übrigens noch viele weitere schöne maritime Mosaike finden. Meisten werden an Mauern dezent einige Fische dargestellt.

Eine Sammlung meiner Quallenfundstücke gibt es übrigens in der internationalen Jellyfish-Expo.

Flughafentransfer Istanbul Sabiha Gökçen

Im September 2019 war ich zu einem Kurztrip in Istanbul. Ich hatte einen günstigen Flug von Düsseldorf nach Istanbul mit Pegasus Airlines gefunden. Allerdings wurde dabei nicht der neue und größere Istanbuler Flughafen auf der europäischen Seite angeflogen, sondern der Flughafen Sabiha Gökçen auf der asiatischen Seite. Und da stellt sich natürlich die Frage: Wie kommt man vom Flughafen Sabiha Gökçen (SAW) ins Zentrum von Istanbul?

Photo Havabus Istanbul

Es stellte sich dann heraus, dass dieser Flughafentransfer von SAW völlig einfach und extrem günstig per Bus zu bewältigen ist. Wenn man den Wegweisern „Bus“ folgt und das Flughafengebäude entsprechend verlässt, erkennt man ziemlich schnell auf der gegenüberliegende Seite eine kleine Infobox der Buslinie Havabus, direkt dahinter starten die klimatisierten Busse in Richtung Zentrum. Es gibt zwei unterschiedliche Ziele, nämlich Kadiköy auf der asiatischen Seite und der Taksim Platz auf der europäischen Seite. Um sicherzugehen, sollte man den Fahrer fragen, ob er das gewünschte Ziel ansteuert. Falls er bejaht, kann man seinen Koffer einladen lassen und den Bus besteigen, um sich einen gemütlichen Platz zu suchen. Kassiert wird entweder beim Einsteigen oder kurz vor Abfahrt beim Havabus-Mitarbeiter, der durch die Reihen geht.

Schedule Havabus Kadiköy to SAW airport
Fahrplan von Kadiköy in Richtung Sabiha Gökcen Airport

Mein Fahrt vom Flughafen Sabiha Gökçen nach Kadiköy hat so nur etwa 45 Minuten gedauert und im September 2019 lediglich 14,50 Türkische Lira (etwa 2,30 EUR) gekostet. Der Bus hat auf seinem Weg an einigen Haltestelle kurz gestoppt, bevor er in Kadiköy angekommen ist. Von Kadiköy könnte man sehr auch per Fähre weitere Stadtteile Istanbuls ansteuern.

Ticket Havabus Istanbul
Fahrschein vom Flughafen nach Kadiköy

Der Fahrt mit dem Bus auf die europäische Seite zum Taksim Platz kostete im September 2019 laut oben verlinkter Havabus Webseite 18,00 Türkische Lira.

Abschließend kann die Art des Flughafentransfers von Sabiha Gökçen nach Kadköy oder zum Taksim mit dem Bus nur empfehlen.

Übernachtung im Kanalrohr

dasParkhotel - Ottensheim - Kanalrohr
das Parkhotel Ottensheim – Österreich

Auf dem Teilstück meiner Donauradtour von Passau nach Linz kam ich am späten Nachmittag an einem kleinen Park vorbei. Dort entdeckt ich plötzlich etwas, dass mir auf meinen Heimattouren im Ruhrgebiet schon einmal gesehen hatte. Auf der Wiese im Park waren einige riesige Kanalrohrsegmente aufgestellt. Ich schaute mir diese Rohre einmal genauer an – und tatsächlich, auch diese Rohre besaßen kleine Fenster auf ihrer Oberseite und eine Türe auf der Vorderseite. Die Beschriftung verwies auf die Webseite dasparkhotel.net. Da ich die Rohre im Bottroper Bernepark schon immer ziemlich skuril fand, und sie auf meiner Webseite auch schon vorgestellt habe, beschloss ich mir das Webangebot einmal spontan anzusehen.

Es stellte sich heraus, dass ich hier wahrhaftig völlig zufällig auf das Schwesterprojekt dasParkhotel Ottensheim gestossen bin, welches von dem österreichischen Künstler Andreas Strauss gestaltet wurde. Da ich ohnehin noch keine feste Übernachtungsmöglichkeit für die Nacht gebucht hatte, habe ich kurzerhand beschlossen, spontan eine Buchung für die Nacht zu probieren. Ich hatte Glück, nach einem kurzen SMS-Chat mit dem lokalen Hotelbetreuer war die Buchung gesichert und ich bekam per SMS einen Zugangscode mit dem welchem ich mein Kanalrohr ab 17:00 Uhr betreten können sollte.

Sanicontainer Parkhotel Ottensheim
Parkhotel Ottensheim – Sanitär-Rohr

Das Rohr ist wirklich sehr minimalistisch eingerichtet. Es gibt eine große Liegefläche, eine Lampe, eine Steckdose (gut zum Laden von Akkus), und eine kleines Regal sowie reichlich Stauraum unterhalb des Betts. Das ist doch alles was mach braucht, bedeutet aber auch: vielmehr als Schlafen kann man in so einer umgefallenen „Dose“ nicht machen. Kurzerhand habe ich mich dann im dem kleinen Biergarten unterhalb der Kanalrohre verpflegt und anschließend noch meine Hängematte in den umstehenden Bäumen aufgespannt, um so nach den vielen geradelten Kilometern noch etwas lesend zu relaxen.

Ausblick - Kanalhotel - Parkhotel Ottensheim
Blick nach oben

Geschlafen habe ich in dem Kanalrohr wie ein Murmeltier, was aber auch fehlenden Ablenkungen und an der ruhigen Umgebung gelegen haben kann. Die lange Radfahrt des Tages wird ihr übrigens getan haben. Vor dem Schlafengehen habe ich jedoch noch einmal einen der beiden separaten Sanitärcontainer zum Duschen und Waschen genutzt. Auch diese Container werden mit einem Zugangscode geöffnet und stehen somit exklusiv den Hotelgästen des Parkhotels zur Verfügung. Allerdings muss man sagen, dass dieses rustikale in Edelstahl gehaltene Ambiente eher mit einer Campingübernachtung als mit luxuriösen Hotelübernachtung zur vergleichen ist.

Foto - Parkhotel Ottensheim - Sanicontainer
Sanitärrohr -Innenansicht

Geweckt wurden ich leider schon am sehr frühen morgen, denn so kurz nach sechs Uhr meinten die Landsschaftsgärtner in der Umgebung des Parkhotels Ottensheim den Rasen mit Motorsensen und lauten Mähern kürzen zu müssen. Das war wohl eher Pech, denn die Gärtner werden wohl nicht jeden Tag vorbeikommen. Auch das Pärchen im Nachbarhotelrohr wurde so früh geweckt und wir konnten noch einen kurzen Plausch halten. Sie waren ebenfalls spontan eingezogen, hatten den Betreuer der Hotels zufällig kennengelernt und nach einer Übernachtungsmöglichkeit in der Nähe gefragt. Darauf hatte er ihnen das Parkhotel des Ortes empfohlen. Sie meinten, dass sie eigentlich etwas anderes vorgestellt hatten, am Ende war es aber doch eine einmaliges Erlebnis, von dem sie noch viel erzählen werden.

Parkhotel Ottensheim - das Innere
Ein Blick in das Innere des Parkhotels

Das Hotel im Kanalrohr weist übrigens noch eine seltene Besonderheit auf: es gibt keinen festen Preis und die Gäste können selbst entscheiden, wieviel ihnen diese aussergewöhnliche Übernachtungsmöglichkeit wert ist. Im Hotelrohr liegt eine kleine Dose, in welcher man einen Eurobeträg hinterlässt, den man sich leisten kann und mit dem man das Projekt und seine Helfer unterstützen möchte.

Parkhotel Ottensheim - Kanalhotel
Hotel – Kanalrohre am Donauradweg

Fette Quallen in Berlin

Während eines Kurztrips nach Berlin im Mai 2019 habe ich auf dem Weg vom Flughafen Tegel in die Berliner Innenstadt mal wieder ein besonders schönes Quallenexemplar an einer Hauswand für meine internationale Jellyfish Expo entdeckt. Ein wahres Meisterwerk!

Qualle in Berlin
Auf dem Weg vom Flughafen in Tegel nach Mitte entdeckt.

Auch im weiteren Verlauf der diesjährigen Berlinerkundung habe ich noch ein paar weitere Quallen und Meeresbewohner gefunden, die einem beinahe den Eindruck vermitteln, dass unsere Hauptstadt direkt am Meer liegen könnte.

Qualle in Berlin
Diese schöne Qualle gab es in der Nähe der Deutschen Oper zu finden.
Qualle in Berlin
Diese Quallen entdeckt in der Umgebung des Urban Nation Streetart Museums.

Ich hoffe diese Quallenkunstwerke gefallen! Ich habe übrigens ein T-Shirts für als modisches Kleidungsstück für Quallenfans entworfen. Der Klick auf das T-Shirt führt direkt zu Amazon, das ist eine Affiliate-Link:

Jellyfish – Moskau 2014

Aus gegebenen Anlass habe ich gestern noch einmal einige Fotos meiner 2014er Moskaureise durchgeschaut. Dabei entdeckte ich eine bisher unerkannte Qualle, die ich auf einer kleinen Streetart-Huntingtour geschossen hatte.

moscow_jelly_2014

PS: ich hänge noch etwas mit den diesjährigen Jagderfolgen hinterher, aber ein paar schöne Exemplare werde ich in Kürze nachreichen.

Jellyfish – Sylt

Während ich so die Insel erkundete, dachte ich schon lange keine Qualle mehr ins weltweite Netz gestellt zu haben. Und dann kurz vor meiner Abreise entdeckte ich plötzlich ein Prachtexemplar für die internationale Jellyfish Expo am Strand von Westerland auf Sylt.

Qualle - Westerland Sylt

Qualle – Westerland Sylt

Streetart in Singapur

sa_head

Im letzten Jahr konnte man ja in der Presse lesen, dass deutsche Sprayer in Singapur zur Gefängnisstrafe und Stockhieben verurteilt wurden. Bei solchen Strafen und ihrer rigorosen Umsetzung, waren meine Erwartungen an Streetart eigentlich nicht sehr hoch. Und der erste Eindruck bestätigte auch diese Ansicht, denn die Stadt ist bekanntermaßen sehr sauber und alles wirkt ziemlich geordnet.

girl_with_a_lion

Girl with a lion cub by Ernest Zackarevic (Lithuania)

Auf dem zweiten Blick kann man jedoch auch im Singapurer Stadtbild einige gesprühte Kunstwerke entdecken, die meisten davon dürften auf legalen Flächen bzw. mit Zustimmung des Hausbesitzers entstanden sein. Jedenfalls habe ich nach einem Tag Streetart-Hunting doch einige schöne Bilder abgeschossen. An dieser Stelle und eine sehr kleine Auswahl meiner Beute.

Work by Alice Pasquini

Work by Alice Pasquini