Invader in Budapest?

Heute wurde mir auf einer Stadtführung in Budapest ein Invader präsentiert, der so gar nicht aussieht wie alle anderen, die ich bisher entdecken durfte. Das Ganze war als ein kleines Suchspiel geteasert und während alle Anwesenden in der kleinen Gruppe noch ein Mosaik an der Hauswand auszumachen versuchten, löste unser Guide dann mit einem Augenzwinkern auf: Der Invader ist auf einem Stein des Kopfsteinpflasters eingelassen und soll bei Dunkelheit sogar leuchten, wenn man ihn per Druck aktiviert.

Ich weiß nicht, was ich davon halten soll. Der ist so anders alle anderen, die ich bisher gesehen habe, dass ich mich wirklich frage, ob dieser tatsächlich von Invader stammen könnte. Auffällig ist auch, dass ich in der Umgebung bisher keinen einzigen normalen Mosaik-Invader entdecken konnte. Könnte mit auch gut vorstellen, dass hier jemand sein kleines Hack-Projekt auf die Straße gebracht hat.

invader_budapest

Ein Gedanke zu “Invader in Budapest?

  1. Pingback: Budapest – Alternative Tour und Streetart Workshop | Ruhr und mehr

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.