Mit dem MyCiti Bus einfach durch Kapstadt fahren

Vor einigen Jahren insbesondere in Hinblick auf die Fußballweltmeisterschaft im Jahre 2010 wurde das öffentliche Nahverkehrsnetz um die MyCiti Busse erweitert. Hierbei handelt es sich um moderne Busse die auf festgelegten Routen in Kapstadt fahren. Bezahlt werden die Fahrten mittels einer MyCiti-Card, auf die zuvor ein Guthaben aufgeladen werden muss.

Die MyCiti-Karte bekommt an Kiosks an den größeren Haltestellen und die Karte im Kreditkartenformat kostet aktuell 35 ZAR (November 2019). Zusätzlich kann man an diesen Kiosks ein Guthaben auf die Karte aufladen lassen (top-up). Diese Guthaben kann nicht nur für Busfahrten verwendet werden, sondern auch zum Bezahlen in anderen Geschäften bis zu einem Betrag von 200 ZAR, wenn dort Debit-Mastercard akzeptiert wird.

Die Abrechnung der Busfahrten erfolgt distanzabhängig. Um die Berechnung der Fahrstrecke zu ermöglichen, muss man zu Beginn der Fahrt einchecken und beim Verlassen des Busses wieder auschecken. Hierzu sind im Bus Lesegeräte an der Eingangstür installiert. Achtung es sind zwei verschiedene Geräte, die mit entsprechenden Hinweisen für Einchecken (in) und Auschecken (out) gekennzeichnet sind. An den Haupthaltestellen, bei denen der Bus über die Tür auf der rechten Seite Betreten bzw. Verlassen wird, ist das Ein-/Auschecken über die Zutrittsregelung der Haltestelle erfasst.

Es gibt sogar eine MyCiti Buslinie vom Flughafen in Kapstadt in die Innenstadt, von dort könnte man dann günstig und schnell mit Bus, Taxi oder Uber weiter zum Hotel oder Unterkunft.

Weitere Infos auf der MyCiti Homepage

Wie man eine südafrikanische Mobilfunk-Simkarte zur Vermeidung teurer Roaming-Gebühren erhält, hatte ich ja schon einmal hier beschrieben. Auch in diesem Jahr habe ich auf diese Weise wieder günstig eine Handykarte bei Pick-n-Pay erhalten.